Verwenden von Cookies Durch die Weiterverwendung dieser Website erklären Sie sich einverstanden damit, dass wir sowie Drittanbieter für eine gute Navigation auf dieser Website, zur zielgerichteten Werbung und zur Bereitstellung von relevanten Inhalten, die Ihren Interessen entsprechen, oder um die Nutzung der Website zu analysieren, Cookies oder vergleichbare Technologien einsetzen. Für einen verbesserten Schutz Ihrer personenbezogenen Daten haben wir unsere Datenschutzrichtlinie aktualisiert Weitere Informationen.

David und Cécile gestalten ihr Wohnzimmer neu

Im Handumdrehen ein neues, natürliches Ambiente gestalten!

 

Neugestaltung des Wohnzimmers!

„Pendeln, Arbeiten, Schlafen“… David und Cécile sind wie alle jungen Paare unserer Zeit: Sie sind in Eile! Bei diesem ungebremsten Rhythmus findet sich kaum Zeit für die Erholung. Als Stadtbewohner träumen sie nur von einer Sache, wenn sie die Wohnungstür hinter sich schließen: einem beruhigenden, anheimelnden Ort… Im Moment ist ihr Wohnzimmer allerdings ganz in Weiß gehalten. Also wird heute beschlossen, dies zu ändern!

 

Wahl der Wandverkleidung

Auf geht’s in den Baumarkt. Cécile hat den Stil, den sie möchte, schon genau im Kopf: Was ist natürlicher und wärmer als Holz? Das Paar informiert sich und entdeckt dabei ein völlig neues Material. Zu ihrer großen Überraschung ist es PVC. Von der Optik her ist es dennoch perfekt: die Maserung, die Holzstruktur. Kleiner aber feiner Unterschied: Es benötigt keine große Pflege und ist leicht zu verlegen. Gekauft! Was die Farbe anbelangt, suchen sie nach etwas Dunklem, damit es chic, anheimelnd und ruhig wirkt… Also wählt man Element 3D Rustikal! Jetzt muss das Ganze nur noch ins Auto geladen werden.

 

Das Verlegen

Rein in die Arbeitskleidung und David und Cécile sind bereit! Hier reichen Wasserwaage, Meterstab, Schneidemesser und eine Tube Kleber. Und die Wände müssen auch nicht vorbereitet werden. Mit der Anleitung in der Hand beginnen sie, die Abschlussprofile in der Ecke zwischen der Zimmerdecke und der Wand anzukleben. Dann geht es richtig los: 1 Paneel, 2 Paneele, 3 Paneele… Das Wohnzimmer verändert sein Aussehen. Und nur 3 Stunden später sind alle vier Wände fertig! Ein Kinderspiel.

 

Das gemütliche Nest

Da man optimal in der Zeitplanung liegt, macht sich Cécile daran, Möbel und Pflanzen zu verrücken. Für den leichten Zen-Touch stellt sie einige Kerzen auf den Tisch. Gemütlich auf dem Sofa sitzend genießt das Paar seinen neuen Hafen der Ruhe, von dem es so lange geträumt hat. Und die Neugestaltung war so einfach, dass Cécile dieses Abenteuer gerne noch einmal wagen würde… Bei einem Glas Wein kommt ihr eine neue Idee: „Wenn wir das Badezimmer renovieren würden?“…